Home
Über Uns
   Mitsingen
   Dirigent
   Ansprechpartner
   Öffentlichkeitsarbeit
     / Impressum
   Geschichte
Repertoire
Kritiken
Fotogalerie
Förderverein
Chortermine
Links

Der Wittener Bach-Chor, 1919 von Kirchenmusikdirektor Erich Näscher unter dem Namen „Chor für Kirchenmusik“ gegründet, prägt seit nahezu 100 Jahren die geistliche Chorarbeit der Ruhrstadt. Derzeit widmen sich rund 60 engagierte Laien-Sängerinnen und -Sänger unter der Leitung von Gerhardt Marquardt den Werken bekannter, aber auch seltener aufgeführter Komponisten unterschiedlicher Epochen.

Zum Standard-Repertoire des Wittener Bach-Chores zählen die bekannten Werke seines Namensgebers Johann Sebastian Bach, wie beispielsweise die H-Moll-Messe, die Johannespassion, die Matthäus-Passion und verschiedene Kantaten. Aber auch weitere bedeutende Chorliteratur wie Händels Messias, die Jahreszeiten von Haydn, das Mozart-Requiem, das Brahms-Requiem, Mendelssohns Paulus, die Missa Solemnis und die 9. Symphonie von Beethoven, König David von Arthur Honegger oder die Carmina Burana von Carl Orff wurden bereits mit großem Erfolg aufgeführt.

Zweimal im Jahr lädt der Wittener Bach-Chor zu einem Konzert ein. Im Sommer stehen kleinere geistliche Werke oder alternativ ein weltliches Programm im Mittelpunkt. Für das Winterkonzert im November oder Dezember studiert der Chor ein großes geistliches Werk ein, das gemeinsam mit dem Kantatenchor Gevelsberg, dem Ev. Jakobus-Chor Breckerfeld und namhaften Solisten in Witten, Gevelsberg und Breckerfeld aufgeführt wird.

Der Chor stellt sich vor: Der Westen